Waidblatt

Das Waidblatt oder Standhauer ist eines der größten unter den Jagdmessern. Es hat eine bis zu 30 cm lange, feststehende Klinge, die zusätzlich recht breit und schwer ist. Zur Seite hin ist die Klinge abgeschrägt bzw. abgerundet. Diese Eigenschaften machen das Messer zu einem schweren, aber effektiven Werkzeug. Durch die überdimensional nach vorne ragende Klinge wird der Schwerpunkt an die Front des Messers verschoben. Hierdurch liegt es trotz des Gewichts optimal in der Hand und Schläge lassen sich leicht und gezielt ausführen.

Ein starker und extrem widerstandsfähiger Stahl sorgen für höchste Stabilität. Zusätzlich tragen die Waidblätter Parierelemente, um im Fall der Fälle die Hand vor dem Abrutschen zu schützen.
 
Waidblatt Wild

Vor allem zum Abfangen, aber auch zum Zerwirken und zum Aufbrechen des Schlosses von eher großem und starkem Wild, wird das Waidblatt eingesetzt. Besonders bei verwundetem Wild kommt die Kurzwaffe zum Einsatz. Das Waidblatt erweist sich somit als ein ziemlich vielseitiges Werkzeug und ist universell einsetzbar.

Historisch gesehen wurde das Waidblatt oft auch zum Abschlagen von Ästen auf Drückjagden verwendet, um einfacher durch den dicht bewachsenen Wald gehen zu können. Auch heute noch wird es dafür gebraucht, den (Drückjagd) Stand freizuschlagen oder allgemein anfallende Arbeiten im Revier zu verrichten.

Bei den meisten Modellen, die es zu kaufen gibt, ist eine Lederscheide dabei, die das Messer und den Jäger bei Nichtgebrauch schützt. Die Lederscheide hat oft eine Schlaufe, die durch den Gürtel geführt werden kann. Das Messer kann somit auch als Gürtelmesser getragen werden.

 
 

Puma Waidblatt

Vor allem die Firma Puma aus Solingen ist bekannt dafür qualitativ hochwertige und langlebige Waidblätter herzustellen. Die Schnitthaltigkeit und Schärfe bei diesen Modellen sind extrem gut. Ursprünglich in den 1950er Jahren für die Ostafrikanische Jagdorganisation entwickelt, ist es schnell du DEM Outdoormesser weltweit geworden.
 

Unsere Empfehlung
Gewicht370 g363 g280 g240 g
Länge Klinge159 mm155 mm155 mm155 mm
Länge Gesamt277 mm270 mm270 mm270 mm
Material KlingeAISI 420 Stahl1.4125 StahlAISI 420 Stahl1.4116 Stahl
Material GriffPalisanderholzOlivenholzHirschhornHirschhorn
BesonderheitenBeilschneide, Anreißzahnung, rostfrei, geriffelte Daumenauflagehandgefertigt, Messingbacken, rostfrei, Fulltang, ca. 60 HRCEdelstahl Handschutz, rostfrei, White Hunter Mini, sehr hochwertige VerarbeitungWhite Hunter, an Unterseite gezahnt, rostfrei, sehr hochwertige Verarbeitung
Lederscheide mit Gürtelschlaufe
Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot

 
 

Waidbesteck

Das Waidblatt gehört zu den kalten Jagdwaffen und bildet zusammen mit dem Jagdnicker das sogenannte Waidbesteck. Auch hier war die Firma Puma aus Solingen ausschlaggebend an der Entwicklung der Messer beteiligt und bietet hochwertiges Waidbesteck an. Ein weiterer bekannter Hersteller fürs Waiblatt ist Hubertus aus Solingen.

Die Sets bestehen jeweils aus einem großen Waidblatt und dem optisch passenden, kompakten Jagdnicker. Mit dieser Kombination sind Sie für die nächste Jagd bestens gerüstet und das einheitliche Erscheinungsbild macht auch optisch sehr viel her.
 

Unsere Empfehlung
Gewicht Waidblatt / Jagdnicker896 g / 250 g
Länge Klinge Waidblatt / Jagdnicker200 mm / 104 mm
Länge Gesamt Waidblatt / Jagdnicker316 mm / 190 mm
Material Klinge1.4116 / 55-57 HRC
Material GriffHirschhorn
BesonderheitenGriffsicherheit durch Neusilberbeschläge, rostfrei
Lederscheide mit Gürtelschlaufe
inkl. Zertifikat & passender Holzbox
Zum Angebot

 
 

Was sollte ich beachten, wenn ich ein Waidblatt oder Waidbesteck kaufen möchte?

  • hochwertiger und kräftiger Stahl sorgen für beste Stabilität
  • Parierelemente schützen vor dem Abrutschen
  • Lederscheide
  • hohe Verarbeitungsqualität für Langlebigkeit

 
 

Hier erhalten Sie eine weitere rießige Auswahl an Waidblättern:

zu den Angeboten der Waidblätter